Beyoncé: Beim Superbowl will sie wirklich live singen

Freitag, 1.Februar 2013

Beyoncé Knowles blickt einem großen Auftritt entgegen: In der Halbzeitpause des Superbowl am Sonntag – dem wichtigsten Sportereignis der USA – wird sie auf der Bühne stehen und vor Millionen von Fernsehzuschauern singen – live. Das zumindest versprach die Sängerin jetzt und lieferte im Rahmen der Pressekonferenz zum Superbowl schon mal eine Kostprobe ihres Könnens ab.

Zuvor war Beyoncé in die Kritik geraten, nachdem sich heraus gestellt hatte, dass sie bei der Feier der Amtseinführung von Präsident Barack Obama nur playback gesungen hatte. Lange hatte die Sängerin zu den Spekulationen geschwiegen, doch nun gab sie zu, nicht live gesungen zu haben. Da sie einfach zu wenig Zeit hatte, gemeinsam mit dem Orchester zu üben, und zudem das Wetter schlecht war und es keinen richtigen Soundcheck gab, habe sie sich dafür entschieden, die zuvor aufgenommene Version abspielen zu lassen anstatt live zu singen.

  • Seite 2 von 2
  • <
  • 1
  • 2