Peaches Geldof († 25): Schwestern kümmern sich um die Söhne

Montag, 28.Juli 2014

Der Tod von It-Girl Peaches Geldof († 25) war tragisch. Besonders traurig ist die Tatsache, dass die 25-Jährige ihre zwei Söhne Astala (2) und Phaedra (1) zurückgelassen hat, die nun ohne ihre Mutter aufwachsen müssen. Eine schwierige Aufgabe für Peaches’ Ehemann Thomas Cohen (24) – denn er muss nun nicht nur den frühen Tod seiner Frau verkraften, sondern auch den gemeinsamen Söhnen Mutter und Vater zugleich sein. Doch zum Glück hält die Familie in dieser schweren Zeit fest zusammen.

Wie die britische Zeitung “Daily Mirror” berichtet, sollen Peaches’ Schwestern Fifi und Pixie sowie ihre Halbschwester Tiger Lily, dem 24-Jährigen eine große Stütze sein.

Peaches Geldof († 25): Schwester Fifi verteidigt sie

Samstag, 26.Juli 2014

Vor rund vier Monaten ist It-Girl Peaches Geldof († 25) überraschend gestorben. Seither werden immer weitere Details zu ihrem Tod bekannt. Wie aus einem Gutachten hervorgeht, ist die 25-Jährige – ähnlich wie ihre Mutter Paula Yates im Jahr 2000 – am 7. April dieses Jahres an einer Überdosis Heroin gestorben. Nach dem Peaches zu Ende des Jahres 2013 einen Entzug hinter sich hatte und aus medizinischer Sicht clean war, hing sie bereits wenige Monate wieder an der Nadel – was letztlich ihren Tod bedeuten sollte.

Eine besonders tragisches Detail machte jetzt vor einigen Tagen die Runde – ihr Sohn Phaedra (1) soll rund 17 Stunden lang mit seiner toten Mutter alleine in der Wohnung gewesen sein. Die Kritik an der 25-Jährigen ist demnach groß.

Peaches Geldof († 25): Weitere grausame Details zu ihrem Tod

Freitag, 25.Juli 2014

Nach dem nun endlich das toxikologische Gutachten Aufschluss über den plötzlichen Tod von It-Girl Peaches Geldof († 25) geben konnte, werden immer weitere Details zu dem Hergang ihres Todes bekannt. Feststeht: die 25-Jährige ist am 7. April dieses Jahres an einer Überdosis Heroin zu Grunde gegangen. Als die Ermittler ihre Wohnung nach Anhaltspunkten untersuchten, wurden zu dem 80 Nadeln aufgefunden.

Doch am schlimmsten ist wohl das, was jetzt ans Licht kam. In einer gerichtlichen Anhörung wurde offenkundig, dass Peaches’ jüngster Sohn Phaedra (1) ganze 17 Stunden lang alleine mit dem Leichnam seiner Mutter war.

Peaches Geldof († 25): Mehrere Drogen brachten sie um

Donnerstag, 24.Juli 2014

Endlich herrscht Klarheit im Fall Peaches Geldof († 25). Nach monatelangem Spekulieren und der Annahme, dass It-Girl sei “wahrscheinlich” an einer Überdosis Heroin gestorben, hat sich diese erste Vermutung nun bestätigt. Rund 4 1/2 Monate nach ihrem Tod, brachte die gerichtlich angeordnete toxikologische Untersuchung endlich Ergebnisse. Wie mehrere US-amerikanische Medien vermelden, soll man im Blut der 25-Jährigen neben Heroin auch noch Spuren von Methadon, Codein und Morphium gefunden haben. Es sieht ganz danach aus, als sei die Tochter von Bob Geldof am 13. März dieses Jahres an einem reinsten Drogencocktail gestorben.

Noch im November 2013 soll Peaches Geldof erfolgreich vom Heroin entzogen haben, wurde wenige Monate später aber wieder rückfällig, was schlussendlich ihren Tod bedeutete.

Peaches Geldof († 25) : Ihr Vater stellt sich der Öffentlichkeit

Sonntag, 6.Juli 2014

Einige Monate sind bereits vergangen, nach dem It-Girls Peaches Geldof († 25) überraschend ums Leben kam. Nun stellte sich ihr Vater, Musiklegende Bob Geldof (62), erstmals der Öffentlichkeit und sprach in seinem ersten TV-Interview in der Talkshow von Lorraine Kelly über den Tod seiner Tochter. Dabei ließ Bob Geldof keinen Zweifel daran aufkommen, wie schwer es sei, nach so einem tragischen Verlust wieder ins Leben zurückzufinden: “Es gibt nicht viele Optionen. Es ist unerträglich. Aber was willst du anderes tun, es muss weiter gehen”, so der 62-Jährige.

Aus Berichten der Polizei geht hervor, dass Peaches Geldof “wahrscheinlich” an Heroin gestorben ist. So richtig geklärt sind die Umstände, die zu ihrem Tod führten, aber noch immer nicht. Besonders tragisch: neben Ehemann Thomas Cohen hinterlässt die 25-Jährige ihre beiden Söhne.