Merlin Leonhardt: Aussicht auf GZSZ-Comeback?

Mittwoch, 23.Juli 2014

Obwohl sich Merlin Leonhardt in der Rolle des Till “Bommel” Kuhn vom Nebendarsteller zu einem der Hauptcharaktere bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (Montag bis Freitag, 19.40 Uhr, RTL) entwickelt hat, steigt der Schauspieler aus der Serie aus. In der 5.555 Folge am 11. August wird er zum letzten Mal bei GZSZ zu sehen sein. Von seinen Kollegen hat sich Merlin Leonhardt bereits verabschiedet, seine letzten Szenen sind abgedreht. Nach GZSZ will er sich anderen Projekten widmen und auch wieder mehr Theater spielen, statt für eine tägliche Serie vor der Kamera zu stehen. Dabei war gerade das auch eine besondere Erfahrung für den studierten Schauspieler: “Das Gute ist das Nonstop-Spielen, immer neue Geschichten, immer neue Spielpartner. Es wird selten langweilig und ich konnte mich mit meiner Rolle wirklich lange beschäftigen.”

Felix van Deventer: Neu bei GZSZ

Mittwoch, 25.Juni 2014

Weil er lieber als DJ durchstarten will statt einen langweiligen Sprachkurs zu machen, wie es sich sein Vater vorstellt, flüchtet Jonas Seefeld von München zu seiner Mutter Maren nach Berlin. Diese Geschichte markiert den Einstieg von Felix van Deventer bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (Montag bis Freitag, 19.40 Uhr, RTL). Er wird ab 25. Juli 2014 in der Rolle von Lilys Bruder Jonas zu sehen sein. Der 18-Jährige unterbrach sogar die Schule, um für die RTL-Serie vor der Kamera stehen zu können und zog von Hamburg nach Berlin. Immerhin bewies er sein schauspielerisches Talent bereits in einigen Workshops und erhielt sogar eine Förderung der Stage School für Schauspiel, Gesang und Tanz in Hamburg.

Nadine Menz: Sie ist die neue Ayla Höfer bei GZSZ

Freitag, 21.März 2014

Kaum wurde verkündet, dass eine neue Darstellerin für die Rolle der Ayla Höfer in der RTL-Serie “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (Montag bis Freitag, 19.40 Uhr) gesucht wird, da ist auch schon bekannt, wer die Nachfolgerin von Sila Sahin sein wird. Am 7. Mai 2014 erscheint Nadine Menz auf der Bildfläche und kehrt als neue Ayla Höfer in die Handlung zurück. Die ist nach der Auszeit in Frankfurt wieder voller Lebensfreude und hat beschlossen, Verantwortung für ihre Fehler zu machen und neu anzufangen. Die 23-Jährige steht bereits für GZSZ vor der Kamera. Nadine Menz ist für die Rolle extra von Köln nach Berlin gezogen. Dort wurde sie von ihren neuen Kollegen freundlich empfangen und hofft jetzt auch auf die Gunst der Zuschauer: “Ich finde es sehr spannend, eine bereits bekannte Rolle zu übernehmen. Auf diese Aufgabe freue ich mich sehr! Ich wünsche mir, dass die Zuschauer mich genauso herzlich empfangen, wie das komplett Ensemble es in Babelsberg getan hat. Vielen Dank dafür!”

GZSZ: Die Suche nach einer neuen Ayla Höfer läuft

Dienstag, 18.März 2014

Als Sila Sahin ihren Ausstieg aus der Serie “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (Montag bis Freitag, 19.40 Uhr, RTL) bekannt gab, war ihre letzte Szene bereits gelaufen. Doch dass die Schauspielerin sich jetzt anderen Projekten widmet, bedeutet nicht, dass auch Ayla Höfer nie wieder bei GZSZ zu sehen sein wird. Sie verließ Berlin, um sich in Frankfurt beruflich weiter zu bilden, vor allem aber flüchtete sie aus Liebeskummer wegen der Trennung von ihrem Mann Philip. Serien-Fans, die mit dem Paar mitgefiebert und die guten und schlechten Zeiten von Ayla und Philip verfolgt haben, können sich freuen: Ayla Höfer wird zurückkommen. Wie die Produktionsfirma UFA Serial Drama mitteilte, wird bereits unter Hochdruck nach einer Neubesetzung für die Rolle gesucht. Dabei geht es nicht darum, eine Doppelgängerin von Sila Sahin zu finden. “Wir machen dabei keinen Lookalike-Contest. Wir suchen also keine neue Sila Sahin, die bisher mit ihren herausragenden Talenten “Ayla” geprägt, damit Millionen GZSZ-Fans begeistert hat, und ihre Rolle ganz besonders durch gute und zuletzt schlechte Zeiten führte. Dafür werden wir ihr immer sehr dankbar sein”, so Rainer Wemcken, Geschäftsführer von UFA Serial Drama.

Sila Sahin: “GZSZ”-Ausstieg war keine leichte Entscheidung

Samstag, 1.März 2014

Für GZSZ-Fans war es am Donnerstag wohl DER Schocker: Sila Sahion (28) steigt aus heiterem Himmel aus der Serie aus. Normalerweise wird im Vorfeld des Ausstiegs bekanntgegeben, dass ein Darsteller die Soap verlässt, nicht so bei der 28-Jährigen. Erst als die letzte Folge mit ihrer Rolle “Ayla Höfer” am Donnerstagabend im Fernsehen lief, dämmerte es den Fans, dass die Schauspielerin die beliebte Daily-Soap verlässt. Die Folgen mit Sila Sahin waren bereits seit zwei Monaten abgedreht, die Berlinerin im planmäßigen Urlaub. Obwohl sie eigentlich in den nächsten Wochen wieder vor der Kamera stehen sollte, ereilte dem ganzen “GZSZ”-Team plötzlich die Nachricht, dass Sila auf eigenen Wunsch sofort aus der Serie aussteigen will.

Im Interview mit der “B.Z.” sprach die 28-Jährige jetzt zum ersten Mal über ihren Blitz-Ausstieg und gab ihre Motivation bekannt, die sie dazu bewegte.