Beatrice Egli: Stargast in zweiter DSDS-Liveshow

Donnerstag, 3.April 2014

Nachdem in der ersten DSDS-Liveshow Ex-Kandidat Menowin Fröhlich mit einem Medley auf der DSDS-Bühne stand, wird am kommenden Samstag Beatrice Egli bei “Deutschland sucht den Superstar” (05.04.2014, 20.15 Uhr, RTL) auftreten. Bis zum Finale der aktuellen Staffel ist sie der amtierende deutsche Superstar, denn sie gewann die Castingshow im letzten Jahr und hat es geschafft, musikalisch durchzustarten. Erst vergangene Woche wurde die Schweizerin mit einem Echo als Newcomer International ausgezeichnet. Sie wird ebenfalls ein Medley präsentieren.

So groß rauskommen wie Beatrice Egli wollen auch die DSDS Top 10 Kandidaten. Nachdem in der letzten Woche Melody und Sophia ausgeschieden sind, kämpfen noch fünf Jungs und fünf Mädchen um den Einzug in die nächste Liveshow. Am Samstag lautet die Challenge, einen Solo-Gesangspart in ihre Performance einzubauen, bei dem sie nur minimal von der Liveband begleitet werden. So steht die Stimme der Kandidaten im Vordergrund und wer damit nicht überzeugen kann, wird es schwer haben, die Zuschauer für sich zu begeistern.

DSDS Liveshow: Tanzeinlagen und Wiedersehen mit Menowin Fröhlich

Donnerstag, 27.März 2014

Am Samstag findet zwar die erste Liveshow der aktuellen Staffel von “Deutschland sucht den Superstar” (samstags, 20.15 Uhr) statt, doch erst kurz vor Beginn der Show wird feststehen, welche 12 Kandidaten auftreten dürfen. Bislang stehen nur zehn Teilnehmer fest, fünf Wackelkandidaten müssen noch zittern. Nur zwei von ihnen bekommen von den Fans die Chance, in der Liveshow ihr Können unter Beweis zu stellen. Unsicher ist die Teilnahme von Anita. Sie ist eine der Wackelkandidatinnen, doch nach einem Zusammenbruch liegt sie aktuell im Krankenhaus. Nur wenn die Ärzte zustimmen, kann sie weiter bei DSDS mitmachen.

Mit welchen Songs sie auftreten, mussten die DSDS-Kandidaten selbst entscheiden. Unterstützung beim Songfinding bekamen sie nicht nur von den Vocalcoaches, sondern auch von Juror Dieter Bohlen. Dabei wartet eine besondere Herausforderung auf die Top 12. Sie müssen zum einen den Song performen und zum anderen auch noch eine Tanzeinlage in ihren Auftritt einbauen. Wer das am besten macht, bekommt von der Jury einen Preis.

Tie-Up: Ex-DSDS-Kandidaten gründen Boygroup

Mittwoch, 26.März 2014

Für drei Jungs geht es auch nach ihrem Ausscheiden bei “Deutschland sucht den Superstar” (samstags, 20.15 Uhr, RTL) weiter: Wie die BRAVO in ihrer neuen Ausgabe berichtet, haben Robin Wick, David Petre und Marc Aurel Zeeb eine Boygroup gegründet. Sie stehen bereits im Studio und arbeiten an ihren ersten Songs. Bei der ECHO-Verleihung sollen sie zum ersten Mal gemeinsam als “Tie-Up” auf dem roten Teppich erscheinen und im Mai ihr Live-Debüt geben.

Mit der Gründung ihrer Band wird sich für die drei Jungs, die beim DSDS-Recall auf Kuba kurz vor dem Einzug in die Live-Shows ausgeschieden sind, sicher einiges ändern. Robin kommt aus Siegen, Marc Aurel aus Stuttgart und David aus Graz in Österreich. Schon allein diese räumliche Distanz macht die Zusammenarbeit wohl etwas schwierig. Doch alle drei kämpfen für ihren Traum, als Sänger berühmt zu werden, und dafür werden sie noch so manche Hürde überwinden.

DSDS: Top 15 ziehen ins Loft, nur 12 kommen in die Live-Shows

Montag, 24.März 2014

Nachdem am vergangenen Samstag die 10 Kandidaten für die Live-Shows sowie fünf Wackelkandidaten gekürt wurden, sind die Top 15 von “Deutschland sucht den Superstar” (samstags, 20.15 Uhr, RTL) heute in das DSDS-Loft gezogen. 14 von ihnen haben bereits ihre Zimmer bezogen, Nachrückerin Anita kam etwas verspätet dazu. In Köln bereiten sich die Kandidaten nun auf die erste Live-Show am kommenden Samstag vor. Doch von den 15, die jetzt im Loft wohnen, dürfen nur 12 live vor Publikum auftreten und haben die Chance, eine Runde weiter zu kommen. Noch bis Samstag Abend haben die DSDS-Fans Zeit, aus den fünf Wackelkandidaten die zwei zu wählen, die in die Live-Show einziehen dürfen. Für die drei anderen ist die Zeit bei DSDS dann vorbei. Gevotet werden kann für Angelo, Elif, Anita, Yasemin und Maxi per Telefonabstimmung.

DSDS 2014: Jorge Gonzales coacht die Recall-Kandidaten auf Kuba

Freitag, 3.Januar 2014

In wenigen Tagen geht sie wieder los, die Suche nach dem nächsten deutschen Superstar. Zum elften Mal läuft ab 8. Januar (20.15 Uhr, RTL) die Castingshow “Deutschland sucht den Superstar”, doch in dieser Staffel ist vieles anders als bisher. Nicht nur die Jury ist – abgesehen von Dieter Bohlen – neu besetzt. Auch einige Regeln sind neu und die Kandidaten erhalten mehr Mitspracherecht. Das hat aber nicht immer nur Vorteile. So können die Bewerber etwa schon im Casting ein Jury-Mitglied bestimmen, das im Falle eines Pattes über das Weiterkommen oder Ausscheiden bestimmt. Hat der gewählte Juror bereits mit “Nein” gestimmt, ist es unwahrscheinlich, dass der den Kandidaten dann doch noch in den Recall einziehen lässt.

Ebenfalls ist neu, dass drei Kandidaten schon vor Ausstrahlung der Castingfolgen von den DSDS-Fans über ein Online-Voting in den Recall auf Kuba geschickt wurden. Mit dabei ist auch Dauerkandidat Menderes Bagci, der somit in diesem Jahr so weit gekommen ist wie noch nie zuvor.