Amanda Bynes: Ihre Eltern sorgten für Zwangseinweisung

Montag, 13.Oktober 2014

Kein Happy End in Sicht für “Was Mädchen wollen”-Star Amanda Bynes (28)? Nach dem sich die Schauspielerin schon zu Ende des letzten Jahres in therapeutischen Händen befand, schien sie sich in den letzten Monaten wieder allmählich zu berappeln. Doch wie das US-amerikanische Portal “TMZ” meldet, soll Amanda Bynes vergangenen Freitag schon wieder in die Psychiatrie eingewiesen worden sein.

Wie konnte es dazu kommen? Vor einigen Tagen noch, sorgte die 28-Jährige schon wieder für Schlagzeilen, weil sie betrunken hinterm Steuer erwischt worden war. Für ihre Eltern wohl Grund genug zur Besorgnis – angeblich stecken diese nämlich hinter Amandas Zwangseinweisung.

Amanda Bynes sorgt schon wieder für Ärger

Mittwoch, 1.Oktober 2014

Eigentlich dachten wir alle, Schauspielerin Amanda Bynes (28) hätte sich wieder gefangen. Wegen mehrerer Vorfälle wurde sie im vergangenen Jahr in eine Psychiatrie zwangseingewiesen und erhielt sogar eine Bewährungsstrafe. Mittlerweile, so hieß es, soll sich die 28-Jährige wieder auf einem guten Weg befinden und Zuhause bei ihrer Mutter leben. Doch nun macht Amanda Bynes wieder mal mit schlechten Schlagzeilen von sich reden.

Wie das US-amerikanische Portal “TMZ” berichtet, soll die 28-Jährige betrunken hinterm Steuer erwischt worden sein. Sonntagnacht wurde sie dem zu Folge von der Polizei in Los Angeles angehalten und aufgrund ihres “auffälligen” Fahrstils mit auf die Wache genommen

Amanda Bynes: Mutter dementiert psychische Erkrankungen

Samstag, 12.April 2014

Schauspielerin Amanda Bynes (28) wurde im Jahr 2013 zwangseingewiesen in eine Psychiatrie. Der Grund: sie legte unter anderem ein Feuer in der Einfahrt ihres Nachbarn und wirkte auch bei zahlreichen Gerichtsterminen nicht so, als sei sie psychisch auf der Höhe. So machte sie immer wieder einen stark verwirrten Eindruck, weshalb man dachte, die 28-Jährige sei in einer Klinik besser aufgehoben als im Knast. Die Diagnose damals soll geheißen haben, dass Amanda Bynes unter einer bipolaren Störung und Schizophrenie leidet. Allerdings konnte man diese Störungen mit Medikamenten gut in Griff bekommen, weshalb die Schauspielerin mittlerweile wieder zu Hause bei ihren Eltern lebt.

Doch ausgerechnet Mutter Lynn Bynes widerspricht der Diagnose nun und lässt über ihren Anwalt in einem Statement an “E!Online” verlauten, dass weder das eine noch das andere bei Amanda diagnostiziert wurde.

Amanda Bynes: Sie hat die Psychiatrie verlassen

Donnerstag, 5.Dezember 2013

Schauspielerin Amanda Bynes (27) hat es geschafft: sie ist nun fast wieder ein freier Mensch. Die 27-Jährige durfte jetzt nach einem mehrmonatigen Aufenthalt die Psychiatrie verlassen und zu ihren Eltern nach Los Angeles zurückkehren. Grund für den Aufenthalt war Bynes Erkrankung an Schizophrenie, wegen der sie teilweise in einer geschlossenen Einrichtung behandelt wurde. Anlass für die Einweisung war das auffällige Verhalten von Amanda, mit dem sie immer wieder für negative Schlagzeilen sorgte. Unter anderem konsumierte sie Drogen, fuhr Auto unter Alkoholeinfluss und legte ein Feuer.

Der Anwalt ihrer Mutter bestätigte gegenüber “People”, dass Amanda Bynes aus der Klinik entlassen wurde und momentan bei ihren Eltern wohne.

Amanda Bynes: Wird sie doch noch verklagt?

Sonntag, 24.November 2013

Bei Schauspielerin Amanda Bynes (27) wurde Schizophrenie diagnostiziert – seither befindet sich die 27-Jährige auch in Behandlung, soll aber auf Grund ihrer großen Fortschritte bereits Weihnachten wieder zu Hause sein. Gute Nachrichten für Amanda Bynes, doch ihr Drogenmissbrauch am Steuer im vergangenen Jahr könnte jetzt noch strafrechtliche Konsequenzen mit sich bringen. Wegen ihrer Erkrankung blieb ihr bislang ein Verfahren erspart, nun soll man sie aber als “geistig fit” eingestuft haben, weshalb ein Gerichtstermin wahrscheinlich ist.

Wie ein Insider dem Portal “TMZ” verriet, soll auch der zuständige Richter zu dem Schluss gekommen sein, dass Amanda voll verhandlungsfähig sei: “Der Richter verlas die vom Gericht angeordnete medizinische Einschätzung vor und stellte daraufhin fest, dass Amanda nun bereit dazu sei, mit der Klage umzugehen”.

  • Seite 1 von 2
  • 1
  • 2
  • >