Miss Kookie: “Der weibliche Körper ist göttlich”

Miss Kookie im Interview

Miss Kookie beim Interview mit Prominent24.de in Berlin

Mal erinnert sie an die 50er-, mal an die 20er-Jahre, doch immer ist Miss Kookie unverwechselbar. Die Sängerin, die bereits Star mehrerer Musicals, u.a. in “Mamma Mia”, war, startet jetzt mit ihrem Debüt-Album “Kookies & Kream”, das am 17. August 2012 erscheint, solo durch. Einen ersten Vorgeschmack gibt bereits die Single “Blue Night Shadow” (VÖ: 3.8.2012). Was man von ihrem Album erwarten kann und wer hinter Miss Kookie steckt, erzählte die Künstlerin im Interview mit Prominent24.de!

Prominent24.de: Was kann man unter dem “Kookie Style” verstehen?

Miss Kookie: Kookie Style ist Musik, die Elemente der 20er, 30er, 40er, 50er und frühen 60er verbindet. Einer Zeit, in der Musik elegant war, viel Rhythmus hatte und die Leute viel getanzt und sich gestylt haben. Damals gehörte es dazu, sich zu schminken, die Haare zu machen, High Heels zu tragen. Es war eine Zeit, in der man seine weibliche Seite zum Vorschein bringen konnte.

Prominent24.de: Gibt es ein Jahrzehnt, das du bevorzugst?

Miss Kookie: Das ist schwer zu sagen. Auch die heutige Zeit ist toll. Als Frau könnte man es nicht besser als heutzutage haben. Wir haben so viele Freiheiten. Aber musikalisch gesehen ist das wirklich schwer zu beantworten. Deshalb covert Miss Kookie so viele Genres. Die 50er hatten dieses Rock’n’Roll-Feeling, die 40er trumpfen mit großen Bands auf, die 20er sind vom Charleston geprägt und waren der Anfang des großen Kinos, mit Filmstars wie Fred Astaire oder Ginger Rogers. Die 60er hatten die Beatles, The Supremes, Motown. So könnte man ewig weiter machen. Es ist schwer, da etwas Bestimmtes heraus zu picken.

Prominent24.de: Warum nennst du dich Miss Kookie?

Miss Kookie: Ich habe den Namen seit ich ein Kind bin, denn mein Vater hat mich immer Kookie genannt. Das war schon so, als ich noch ein Baby war, denn ich wollte immer die Kekse meines Bruders. “Cookie” war sogar mein erstes Wort, deshalb gab mir mein Vater diesen Spitznamen.

Prominent24.de: Hast du ein Lieblings-Keksrezept?

Miss Kookie: Das ist schwer, denn Cookies sind so lecker, einfach verboten gut, davon kann man einfach nie genug bekommen. Die Sorte Chocolate Chips ist aber eine meiner Favoriten.

Prominent24.de: Wie viel von Beverley Jane Shaples (Miss Kookies echter Name, Anm.d.Red.) steckt in Miss Kookie?

Miss Kookie: Beverley ist Kookie, Kookie ist Beverley. Ich denke nicht, dass ich als Person anders bin, aber es gibt Eigenschaften an mir, in denen sich beide unterscheiden. Beverley, oder besser gesagt “Bev”, ist diejenige, die spät aufsteht, gerne vorm Fernseher rumhängt, mit ihren Hunden rausgeht und einfach gerne Zeit Zuhause verbringt. Kookie ist die glamouröse, magische Seite von Beverley. Es macht Spaß, beide Seiten in mir zu haben.

Sängerin Miss Kookie

Miss Kookie lässt den Style und die Musik vergangener Jahrzehnte wieder aufleben

Prominent24.de: Du stammst aus einer sehr musikalischen Familie, dein Vater ist Sänger, deine Mutter Tänzerin. Konntest du dir jemals vorstellen, etwas ganz Anderes als Musik zu machen?

Miss Kookie: Nein, das stand nie in Frage. Ich war nie der akademische Typ. Ich liebe zwar Geschichte, ich liebe Sprachen, spreche Spanisch, Französisch und versuche gerade Deutsch zu lernen. Aber ich singe und tanze schon mein ganzes Leben, deshalb stand es nie in Frage, dass ich das auch beruflich machen würde.

Prominent24.de: Wie ist dein musikalischer Werdegang?

Miss Kookie: Ich habe schon mit etwa drei Jahren angefangen, erste Auftritte zu haben. Da gibt es eine lustige Anekdote: Es war bei einem meiner ersten Auftritte. Meine Großmutter, die leider nicht mehr am Leben ist, kam extra, um mich zu sehen. Aber ich beschloss, dass ich an diesem Abend nicht auftreten will. Meine Großmutter hatte immer Süßigkeiten in ihrer Tasche dabei, die sie verteilt hat. Aber weil ich mich an diesem Abend geweigert hatte, zu singen, bekam ich auch nichts Süßes. Man kann es sich denken: Danach habe ich mich nie wieder geweigert, aufzutreten, weil ich genau wusste, dass ich dann eine süße Belohnung bekommen würde.

Prominent24.de: Bald veröffentlichst du dein erstes Album “Kookies & Kream”. Was erwartet die Leute?

Miss Kookie: Wir haben Musikstile und Elemente bekannter Songs genommen und einen neuen Song daraus gemacht. Wir haben überlegt, was die Originalsongs für uns bedeuten, und etwas Neues daraus gsechaffen. Manche haben wir zum Beispiel mit Dance-Rhythmen unterlegt. Es ist eine bunte Mischung aus Altem und Neuem.

Prominent24.de: Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei.

Miss Kookie: Definitiv – außer man ist Heavy Metal-Fan. (lacht)

Prominent24.de: Du hast in einem Videointerview erzählt, dass dein Album schon fast fertig war, als dein erster Hit “Puttin’ on the Ritz” (2010) erschien. Warum dauerte es noch so lang, bis das Album tatsächlich veröffentlicht wird?

Miss Kookie: Es war tatsächlich fast fertig, doch das war nicht wirklich ich. Bei der ersten Version des Albums wurde mir viel von anderen Leuten reingeredet, etwa welche Songs drauf sein sollen. Letztendlich sprach Sammy (Miss Kookies Produzent, Anm.d.Red.) ein Machtwort und sagte, das Album müsse mehr für Miss Kookie stehen. Er kennt mich wirklich gut und weiß, wie er das Beste aus jemandem heraus holen kann. Deshalb beschloss er, mir eine Auszeit zu gönnen, in der ich Songs schreiben kann, über die wir dann gemeinsam reden. Dann haben wir uns im Studio zusammengesetzt, gejammt, Sammy hat alle Instrumente eingespielt und so sind die Songs entstanden. Jetzt basiert das Album wirklich auf meiner Arbeit, meinen Ideen. Das hat einfach Zeit gebraucht. Ich wollte stolz auf das Album sein können, es sollte “Kookie” wiederspiegeln, für mich stehen. Das tut es, so wie es jetzt ist.

Prominent24.de: Als Musical-Darstellerin warst du immer Teil einer Gruppe, jetzt sind als Solo-Künstlerin alle Augen auf dich gerichtet. Macht dich das nervös?

Miss Kookie: Ich bin schon immer auch alleine aufgetreten, mit kleinen Bands, habe meine eigenen Songs geschrieben. Sammy gab mir die Möglichkeit, weiter zu machen und etwas Größeres zu starten. Als er mich fragte, ob ich nicht ein Projekt mit ihm machen möchte, musste ich ihn erst vertrösten, weil ich total ausgebucht war. Doch dann habe ich mich am Knie verletzt und konnte nicht auftreten. Das war die Gelegenheit, die Zeit zu nutzen, um mit ihm zu arbeiten. Das hat alles eine Weile gedauert, ich habe mich erst mal in Mallorca eingerichtet, ein Haus dort gekauft.

Prominent24.de: Was magst du am liebsten am Leben auf Mallorca?

Miss Kookie: Die Sonne, den entspannten Lebensstil, die liebenswürdigen Leute. Und ich liebe die Sprache.

Prominent24.de: Gibt es auch etwas, das du dort vermisst?

Miss Kookie: Grün. Ich liebe Bäume, Parks, Wälder. Ich wuchs neben einer Farm in der Nähe eines Waldes auf. Dort war ich als Kind den ganzen Tag mit meinen Hunden unterwegs und kam erst spät zum Abendessen wieder zurück. Deshalb überlege ich, nach Berlin zu ziehen. Rund um diese betriebsame, energetische Stadt gibt es viel Wald und grüne Landschaft, wo ich mit meinen Hunden spazieren gehen könnte. Kookie und Bev würde es hier in Berlin gut gefallen. Es wäre eine Alternative für die Zeit außerhalb des Sommers.

Miss Kookie

Miss Kookies erstes Album trägt den Titel Kookies & Kream

Prominent24.de: Du präsentierst dich in einer sehr femininen, aufreizenden Art und Weise. Designst du deine Kleidung eigentlich selbst?

Miss Kookie: Ja, ich mache auch die Kostüme für meine Tänzer selbst. Mir ist Style sehr wichtig. Ich lebe zwar privat auch den 2012er-Lebensstil und gehe auch mal im Jogging-Anzug raus. Ich mag Vieles der aktuellen Mode. Aber ich mag vor allem Kleidung, die für echte Frauen gemacht ist, die auf die Kurven einer Frau zugeschnitten sind und die weiblichen Rundungen betonen. Der weibliche Körper ist göttlich, in jeder Form und Größe. Keiner ist gleich, deshalb sollten auch Klamotten nicht alle gleich sein. Das ist das Problem mit Massenware. Die Kleidung der 20er, 30er oder besonders die der 50er waren auf Frauen zugeschnitten. Ich mag Klamotten, die die Figur betonen, aber nicht gleich alles zeigen. Ich wechsle gerne zwischen den Stilen, denn es macht totalen Spaß, sich zu stylen. Aber das ist mehr Kookie, Bev geht auch mal ungestylt mit ihren Hunden raus. Ich trage tagsüber nie Make Up, außer ich gehe aus. Das ist das Tolle daran, eine Frau zu sein. Wir können mal ganz lässig und mal perfekt gestylt sein.

Prominent24.de: Hast du nicht manchmal Angst, dass die Leute dich nicht als Künstlerin ernst nehmen, weil du dich so sexy präsentierst? Es gibt immer noch Leute, die denken, Schönheit und Intelligenz würden sich ausschließen.

Miss Kookie: Ja, denk nur mal an Marilyn Monroe. Sie war eine der intelligentesten Frauen der Welt und spielte immer die dumme Blondine. Ich denke, man kann tun, was auch immer man tun will. Mit ist es viel wichtiger, zu beweisen, dass ich singen kann. Ich versuche immer, live zu singen. Denn ich will ehrlich zu mir selbst als Künstlerin sein. Ich weiß, wer ich bin, aber ich will, dass alle merken, dass ich singen kann. Mich zu stylen macht mir Spaß und wenn die Leute über meine Outfits lachen, stört mich das nicht. Aber wenn sie über ein Talent als Sängerin lachen, macht es mich wütend. Ich habe immer live performt, aber im Popmusik-Business wird es immer wieder gefordert, playback zu singen, weil der Sound an manchen Orten einfach zu schlecht ist. Dabei ist es viel schwieriger, playback zu singen als live. Denn dann muss man immer seinen Einsatz erwischen, live kann man auch mal seinen Text vergessen und das Publikum singen lassen. Wenn man wirklich singen kann, ist ein Live-Auftritt viel einfacher, vor allem, wenn man eine Band zur Unterstützung hat.

Prominent24.de: Hast du ein Lebensmotto?

Miss Kookie: Lächle. Lächle und tu es heute, denn morgen ist es zu spät. Wenn du lächelst, lacht die ganze Welt mit dir.

Das Interview führte Elisabeth Singer für Prominent24.de.

Miss Kookie – “Blue Night Shadow”:

Hinterlasse hier Deinen Kommentar:

Connect with Facebook


Dieser Artikel unterstuetzt Gravatare in den Kommentaren. Ein Gravatar ist ein persoenliches Bild oder Foto von Dir, dass Deinen Kommentaren den Wiedererkennungswert gibt. Du kannst Deinen einmal festgelegten Gravatar auf allen Webseiten weltweit verwenden, die Gravatare unterstuetzen.
Hier klicken und gratis Gravatar anlegen!

*


Dein Kommentar: