Artikel mit Video-Inhalten Paul Walker: 90 km/h über dem Tempolimit sicherten seinen Tod

Von J. Swan

am 4. Januar 2014 in der Kategorie: Hollywood Stars

Der abschließende Untersuchungsbericht zum Tod von Paul Walker wurde offengelegt – er und Freund Roger Rodas rasten mit 160 Stundenkilometer in den Tod

Über einen Monat ist jetzt her, dass Hollywood-Star Paul Walker und Freund Roger Rodas bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen sind. Bislang wurde spekuliert, warum Fahrer Roger Rodas die Kontrolle über seinen Wagen verlor – dem amerikanischen Promiportal “TMZ” liegen nun die Dokumente des abschließenden Untersuchungsberichts vor und daraus lässt sich entnehmen, wie “TMZ” berichtet, dass die Geschwindigkeit des Porsches den Tod der beiden Männer regelrecht sicherte. Bei einem Limit von 70 km/h am Unfallort, beschleunigten Rodas und Walker laut Behörden auf rund 160 Stundenkilometer. Damit fuhren sie knapp 100 km/h schneller als erlaubt.

Warum Roger Rodas letztlich die Kontrolle über seinen Wagen verlor, ist bislang noch nicht eindeutig geklärt. Äußere Einflüsse wie Straßenschäden oder Mängel am Fahrzeugen seien für die Ermittler aber unwahrscheinlich.

Besonders schlimm muss der Aufprall des Fahrzeugs gewesen sein, aus dem Bericht geht hervor, dass Paul Walker nach dem Crash noch einige Atemzüge getan haben soll, ehe er seinen Verletzungen unterlag. Sowohl die Haut von Roger Rodas als auch von Paul Walker soll zu 100 Prozent verbrannt gewesen sein, da auch das Fahrzeug vollständig ausbrannte. Das einzig “positive” Ergebnis der erschreckenden Untersuchung ist es, dass weder Paul Walker noch Roger Rodas zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen. Die genauen Umstände, wie und warum Roger Rodas die Kontrolle verlor, müssen noch geklärt werden. Bleibt zu hoffen, dass die Familien der verstorbenen Männern bald zur Ruhe kommen können.

Folge uns oder werde kostenlos Fan auf:
Prominent24.de - Facebook Fan werden Prominent24.de - myspace Fan werden
Prominent24.de - Folge und auf Twitter Prominent24.de - Werde Freund auf YouTube


Vielleicht interessieren Dich auch diese Themen?


Letzter Artikel:

Hinterlasse hier Deinen Kommentar:

Connect with Facebook


Dieser Artikel unterstuetzt Gravatare in den Kommentaren. Ein Gravatar ist ein persoenliches Bild oder Foto von Dir, dass Deinen Kommentaren den Wiedererkennungswert gibt. Du kannst Deinen einmal festgelegten Gravatar auf allen Webseiten weltweit verwenden, die Gravatare unterstuetzen.
Hier klicken und gratis Gravatar anlegen!

*


Dein Kommentar: