Artikel mit Video-Inhalten The Voice Kids: Sat.1 sucht junge Gesangstalente

Von Linda Amberger - Reporterin TV & Kino

am 20. März 2013 in der Kategorie: TV-Stars

Nachdem “The Voice of Germany” in bislang zwei Staffeln sehr erfolgreich war, startet demnächst eine Ausgabe der Show für junge Gesangstalente. Bei “The Voice Kids”, das am 5. April startet (20.15 Uhr, Sat.1), treten Kinder von 8 bis 14 Jahren an. Sie kämpfen um einen Ausbildungsvertrag in Höhe von 15.000 € sowie einen optionalen Plattenvertrag.

In der Jury von “The Voice Kids” sitzen Sänger Tim Bendzko, die ESC-Gewinnerin von 2010, Lena Meyer-Landrut, sowie Söhne Mannheims-Mitglied Henning Wehland. In insgesamt sechs Folgen, die immer freitags, 20.15 Uhr, ausgestrahlt werden, suchen sie neue Gesangstalente.

“The Voice Kids” folgt dem bekannten Auswahlverfahren: In “Blind Auditions” treten die jungen Sänger und Sängerinnen erstmals vor die Jury. Die Juroren können die Kandidaten bei ihrem Auftritt allerdings nicht sehen, sondern nur hören und entscheiden allein nach der Stimme und Gesangsleistung, ob der Kandidat in die nächste Runde einzieht oder nicht. Anschließend treten die jungen Talente in zwei “Battle”-Shows gegeneinander an, die jeweiligen Gewinner ziehen ins Finale ein.

Moderiert wird “The Voice Kids” von Thore Schölermann. Weitere Informationen zur Show gibt es unter www.the-voice-kids.de.

Folge uns oder werde kostenlos Fan auf:
Prominent24.de - Facebook Fan werden Prominent24.de - myspace Fan werden
Prominent24.de - Folge und auf Twitter Prominent24.de - Werde Freund auf YouTube


Vielleicht interessieren Dich auch diese Themen?


Letzter Artikel:

Hinterlasse hier Deinen Kommentar:

Connect with Facebook


Dieser Artikel unterstuetzt Gravatare in den Kommentaren. Ein Gravatar ist ein persoenliches Bild oder Foto von Dir, dass Deinen Kommentaren den Wiedererkennungswert gibt. Du kannst Deinen einmal festgelegten Gravatar auf allen Webseiten weltweit verwenden, die Gravatare unterstuetzen.
Hier klicken und gratis Gravatar anlegen!

*


Dein Kommentar: