Artikel mit Video-Inhalten Amy Winehouse: Die Todesursache wurde nochmals bestätigt

Von J. Swan

am 8. Januar 2013 in der Kategorie: Musik Stars

Nachdem sich herausstellte das Gerichtsmedizinerin Suzanne Greenway nicht über die notwendige Qualifikation verfügte um die Leiche von Amy Winehouse (✝27) zu obduzieren, wurde ihre Diagnose, dass die britische Sängerin an den Folgen einer Alkoholvergiftung starb, stark angezweifelt. Nun wurde ein neuer Bericht über die Todes-Ursache von Amy Winehouse erstellt. Heute (Dienstag, 8. Januar) wurde im Londoner Stadtteil St. Pancras eine erneute Anhörung der Gerichtsmedizin veranlasst und auch das Ergebnis, das aus der Anhörung resultiert kommt zu keinem anderen Schluss: Die Sängerin ist an einer Alkoholvergiftung gestorben. Gerichtsmedizinerin Shirley Radcliffe bestätigte die Diagnose ihrer Vorgängerin Suzanne Greenway und ließ die Öffentlichkeit wissen, dass es außer dem Alkohol keine verdächtigen Umstände gab, die zu einem Tod der 27-Jährigen hätten führen können.

Ausgelöst wurde eine zweite Anhörung, da bekannt wurde, dass Amy Winehouse’ Gerichtsmedizinerin von ihrem Mann in die Position gesetzt wurde, ohne jedoch eine ausreichende Qualifikation für die Durchführung zu besitzen. Deshalb konnte ihre Diagnose nicht offiziell anerkannt werden. Die erneute Untersuchung empörte insbesondere die Familie der verstorbenen Soul-Stimme, die von vornherein verlauten ließen, dass eine weitere Anhörung keine neuen Erkenntnisse bringen wird. Immerhin haben die Spekulationen um die Todesursache nun ein Ende. Amy Winehouse wurde am 23. Juli 2011 tot in ihrer Wohnung in London aufgefunden. Wie bereits viele legendäre Musiker vor ihr, verstarb die “Back to Black”-Interpretin im jungen Alter von 27 Jahren.

Folge uns oder werde kostenlos Fan auf:
Prominent24.de - Facebook Fan werden Prominent24.de - myspace Fan werden
Prominent24.de - Folge und auf Twitter Prominent24.de - Werde Freund auf YouTube


Vielleicht interessieren Dich auch diese Themen?


Letzter Artikel:

Hinterlasse hier Deinen Kommentar:

Connect with Facebook


Dieser Artikel unterstuetzt Gravatare in den Kommentaren. Ein Gravatar ist ein persoenliches Bild oder Foto von Dir, dass Deinen Kommentaren den Wiedererkennungswert gibt. Du kannst Deinen einmal festgelegten Gravatar auf allen Webseiten weltweit verwenden, die Gravatare unterstuetzen.
Hier klicken und gratis Gravatar anlegen!

*


Dein Kommentar: