Artikel mit Video-Inhalten Suri Cruise: Erster Schultag ohne Tom Cruise

Von J. Swan

am 13. September 2012 in der Kategorie: Hollywood Stars

Am Dienstag, den 11. September, begann für die kleine Suri Cruise der erste Schultag auf der neuen Schule in New York. In einem Geländewagen mit getönten Scheiben fuhr Suri zusammen mit Mama Katie Holmes (33) zur Privatschule “Avenues School” in New Yorker Stadtteil Chelsea. Laut Medienberichten war die Erstklässlerin kurz vor ihrer Einschulung ganz schön nervös und kaute auf ihren Fingernägeln herum. Zur Einschulung waren Suris Haare zurückgesteckt und mit einer pinkfarbenen Schleife geschmückt. Passend zu der Schleife trug Suri einen pinken Rucksack. Doch einer fehlte bei der Einschulung: Papa Tom Cruise (50). Dabei hieß es bereits Wochen vorher, dass Katie Holmes und Tom Cruise trotz Blitzscheidung gemeinsam ihre Tochter zur Einschulung begleiten wollen.

Aber dann ließ Tom Cruise verlauten, dass er am Tag der Einschulung seiner Tochter nicht nur das Schultor gehen werde, um einen Auflauf von Paparazzi zu verhindern und auch aus Rücksicht zu Suris neuen Mitschülern. Dennoch wird Tom Cruise die Schulkosten der Elite-Schule tragen, laut “Radaronline.com” sollen diese 40.000 Dollar (31.000 Euro) pro Jahr betragen. Mit ihrer Einschulung ist Suri das erste Kind von Tom Cruise, das eine öffentliche Schule besuchen kann. Ihre Halbgeschwister Isabella und Connor wurden zu Hause unterrichtet oder besuchten Scientology-Schulen.

Folge uns oder werde kostenlos Fan auf:
Prominent24.de - Facebook Fan werden Prominent24.de - myspace Fan werden
Prominent24.de - Folge und auf Twitter Prominent24.de - Werde Freund auf YouTube


Vielleicht interessieren Dich auch diese Themen?


Letzter Artikel:

Ein Kommentar zu “Suri Cruise: Erster Schultag ohne Tom Cruise”


  1. Robin BoeckNo Gravatar schreibt:
    17. September, 2012 um 20:52

    Scientology ist ein Thema, wo leider noch nie mit der Neutralität der Medien zu rechnen war. Eigentlich sollte es offensichtlich sein, dass Tom Cruise nur nicht zur Einschulung erschienen ist, weil er die Kinder und deren Familien nicht noch mehr dem medialen Stress aussetzen wollte. Aber nein, selbst der größte Unsinn wird ausgenutzt …



Hinterlasse hier Deinen Kommentar:

Connect with Facebook


Dieser Artikel unterstuetzt Gravatare in den Kommentaren. Ein Gravatar ist ein persoenliches Bild oder Foto von Dir, dass Deinen Kommentaren den Wiedererkennungswert gibt. Du kannst Deinen einmal festgelegten Gravatar auf allen Webseiten weltweit verwenden, die Gravatare unterstuetzen.
Hier klicken und gratis Gravatar anlegen!

*


Dein Kommentar: