Artikel mit Video-Inhalten The Rasmus rockten den Berliner C-Club

Von J. Swan

am 11. Mai 2012 in der Kategorie: Musik Stars

The Rasmus überzeugten gestern Abend mit einem energischen Auftritt in Berlin

Am 20.4 wurde das Album “The Rasmus” der gleichnamigen Band veröffentlicht. Nach einer vierjährigen Pause meldeten sich die vier finnischen Rocker um The Rasmus bereits Anfang April mit der neuen Single “I’m A Mess” zurück. Diesen Monat touren The Rasmus, nach langer Abstinenz, durch Europa und machen unter anderem auch in Deutschland Station. Gestern Abend, 10.05, spielten die Finnen in Berlin und heizten den kleinen Berliner C-Club so richtig ein. Der Beginn des Konzerts war auf 20 Uhr angesetzt, jedoch öffneten sich die Einlasstüren des C-Clubs schon um 19 Uhr. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, so auch gestern, denn die begehrten Stehplätze in der ersten Reihe waren schon nach einigen Minuten komplett belegt.

Ab 20 Uhr spielten die englischen Alternative-Rocker “InMe” im Vorprogramm und sorgten für gute, ausgelassene Stimmung unter den Rock-Begeisterten. Eine Stunde gab die Band um Frontmann Dave McPherson ihr Bestes und fand trotz stickiger Luft im C-Club und schwülen Außentemperaturen großen Zuspruch vom Publikum. Um kurz nach 21 Uhr ist dann der Moment gekommen, auf den das Publikum eine ganze Weile gewartet hat: The Rasmus betrat die Bühne des C-Clubs! Nach einer herzlichen Begrüßung von Leadsänger Lauri Ylönen und stürmendem Applaus vom Publikum, legte die Rockband mit ihrem Programm los. Glasklarer Gesang, feurige Gitarrenriffs und donnernde Drums kombiniert mit geladener Energie und einer großen Portion Sympathie, – so präsentierten sich The Rasmus ihrem Berliner Publikum gestern Abend.

Im Rahmen ihres Konzerts, spielten The Rasmus Singles aus ihrem aktuellen Album, darunter “I’m A Mess” und ältere Hits wie “F-F-F-Falling”. Das Publikum feierte die Band, doch das stürmische Toben kam erst so richtig ins sprudeln, als die Finnen die Singles “First Day Of My Life” und “Guilty” aus dem Jahr 2003 spielten. Beide Singles sind auf dem Nr.1-Album “Dead Letters” zu hören. The Rasmus performten zielorientiert und voller Energie, ließen ihr Publikum aber nie aus den Augen. So stand Lauri Ylönen auf den großen Boxen und hielt seine Hände in die Menschenmasse. Auch würdigte die Band ihre Konzertbesucher mit herzlichen Sätzen und einem Applaus. Zwei Höhepunkte machten das gestrige Konzert jedoch besonders, zum einen legten die Finnen für zwei Songs eine Akustiksession ein und ließen das Publikum bestimmen, welcher Song gespielt wird. Zum zweiten bildete ihr Nr.1-Hit “In The Shadows” den krönenden Abschluss. Die Menschenmasse gröhlte den Song lautstark mit, sprang in die Luft und tanzte. Nach Ende des Konzerts spielten The Rasmus für ihr fieberndes Publikum noch eine Zugabe. Drummer Aki Markus Hakala warf zum Ende hin seine Drumsticks in die Menge.

Der Auftritt von The Rasmus im Berliner C-Club war großartig. Facettenreiche musikalische Darbietungen und eine angepasste Lichtshow animierte das Publikum eben so wie die vier sympathischen Finnen. Die beengende Situation im kleinen C-Club und auch die stickige Luft waren während des 1 1/2-stündigem energischen Auftritts von The Rasmus so gut wie vergessen. Die Freude der Musiker während ihrer Performance ließ erahnen, dass die Vier nach ihrer Pause wieder bereit dafür sind, den Musikmarkt zu erobern.

Folge uns oder werde kostenlos Fan auf:
Prominent24.de - Facebook Fan werden Prominent24.de - myspace Fan werden
Prominent24.de - Folge und auf Twitter Prominent24.de - Werde Freund auf YouTube


Vielleicht interessieren Dich auch diese Themen?


Letzter Artikel:

Hinterlasse hier Deinen Kommentar:

Connect with Facebook


Dieser Artikel unterstuetzt Gravatare in den Kommentaren. Ein Gravatar ist ein persoenliches Bild oder Foto von Dir, dass Deinen Kommentaren den Wiedererkennungswert gibt. Du kannst Deinen einmal festgelegten Gravatar auf allen Webseiten weltweit verwenden, die Gravatare unterstuetzen.
Hier klicken und gratis Gravatar anlegen!

*


Dein Kommentar: