Artikel mit Video-Inhalten Angelina Jolie: Bein-Skandal schert sie nicht

Von Klara N. - Reporterin Stars & Sternchen

am 25. März 2012 in der Kategorie: Hollywood Stars

Am 26. Februar 2012 tummelten sich wieder zahlreiche Top-Stars auf dem roten Teppich der Oscar-Verleihung in Los Angeles, darunter war auch die Hollywood-Beauty Angelina Jolie. Oder sollen wir besser sagen, das Bein der Hollywood-Beauty Angelina Jolie. Mit ihrem Beinfreien Versace Kleid hat die Schauspielerin damals einen regelrechten Hype ausgelöst, indem sie in einer etwas künstlich aussehenden Pose für die Fotografen lächelte. Die einen mögen diesen Rummel lächerlich finden, die anderen haben sich schon als Follower der Twitter-Seite “AngiesRightLeg” angemeldet. Doch was sagt Angelina selbst zu diesem Debakel?

Anfang März soll ein angeblicher Insider dem Magazin “Closer” erklärt haben, dass die Schauspielerin geschockt über die Reaktionen auf ihr Kleid gewesen sein soll und sogar ihrer Stylistin die Schuld an diesem “skandalösen” Auftritt geben würde. Doch ein Interview mit der “Huffington Post” schafft nun mehr Klarheit und beweist vor allem das Gegenteil. Im Gespräch mit dem Magazin erklärte die sechsfache Mutter nämlich, dass sie dem ganzen Rummel überhaupt keine Aufmerksamkeit geschenkt habe.

“Ich habe dem Ganzen ehrlich gesagt keine Aufmerksamkeit geschenkt.”, so die Schauspielerin. Sie sehe sich keine TV-Shows an und wenn sie im Internet auf etwas stoße das sie selbst betreffe, klicke sie es einfach nicht an. Auch von den Menschen in ihrem Umfeld hat die Schauspielerin nichts von dem Rummel erfahren, da sie sich mit Leuten umgebe, mit denen sie im Normalfall nicht über solche Tratsch-Dinge spreche. Lachend hat Angelina noch hinzu gefügt: “Ich habe etwas darüber gehört, aber mich nicht darum geschert.” Ihrer Meinung geht es einfach nur darum eine Frau zu sein, ganz einfach ein Kleid auszuwählen und einen schönen Abend zu verbringen, ohne an etwas anderes zu denken. Diese Einstellung gefällt uns und kommt uns auch bekannt vor. Auch Angies Lebensgefährte Brad Pitt hat in der Vergangenheit verraten, dass er seinen Kindern verbiete ihre Eltern zu googeln. Es ist eben besser nicht alles zu lesen, was über einen geschrieben wird.

Folge uns oder werde kostenlos Fan auf:
Prominent24.de - Facebook Fan werden Prominent24.de - myspace Fan werden
Prominent24.de - Folge und auf Twitter Prominent24.de - Werde Freund auf YouTube


Vielleicht interessieren Dich auch diese Themen?


Letzter Artikel:

Hinterlasse hier Deinen Kommentar:

Connect with Facebook


Dieser Artikel unterstuetzt Gravatare in den Kommentaren. Ein Gravatar ist ein persoenliches Bild oder Foto von Dir, dass Deinen Kommentaren den Wiedererkennungswert gibt. Du kannst Deinen einmal festgelegten Gravatar auf allen Webseiten weltweit verwenden, die Gravatare unterstuetzen.
Hier klicken und gratis Gravatar anlegen!

*


Dein Kommentar: