Artikel mit Video-Inhalten Whitney Houstons Tochter floh nach der Beerdigung

Von Klara N. - Reporterin Stars & Sternchen

am 20. Februar 2012 in der Kategorie: Musik Stars

Am Samstag, dem 18. Februar, nahmen Whitney Houstons Familie, Freunde und Wegbegleiter bei der Beerdigung in Newark von der legendären Soul-Stimme Abschied. Die Trauerfeier war sehr emotional und am Ende wurde der Sarg zu Whitney Houstons Hit “I Will Always Love You” aus der Kirche getragen. Doch leider verlief die Beerdigung nicht ganz ohne Zwischenfälle. Whitneys einzige Tochter Bobbi Kristina versetzte den dort Anwesenden einen kleinen Schock.

Wie das Nachrichten-Magazin “The Daily Beast” berichtete, verschwand Bobbi Kristina für einige Stunden nach der Trauerfreier. Während sich die Trauergemeinschaft in einem Restaurant in Newark versammelt habe, sei Bobbi Kristina einfach nicht mehr aufzufinden gewesen. Die Sorgen um das Mädchen seien groß, schließlich soll Bobbi Kristina seit dem Tod ihrer Mutter bereits zweimal emotional zusammengebrochen sein. Laut “The Daily Beast” haben Quellen, die der Familie Houston nahe stehen sollen, erklärt, jeder habe sich um das Mädchen große Sorgen gemacht und verzweifelt versucht sie an ihrem Handy zu erreichen.

Aufgrund der viele Leute sei es Bobbi Kristina leicht gefallen, sich weg zu schleichen. Ein Sprecher der Familie Houston habe dann dem Nachrichten-Magazin erklärt, es habe am Samstag für eine kurze Zeit Verwirrungen um Bobbi Kristinas Aufenthalt gegeben, aber dem Mädchen gehe es gut. Sie habe Zeit gebraucht, um alleine zu sein. Es gab auch schon Vermutungen, dass Whitneys Tochter, wie ihre Mutter auch, an einem Drogen-Problem leide, doch der Sprecher versicherte, Bobbi Kristina nehme keine Drogen, sie sei derzeit emotional einfach nur fragil und sie mache eine schwere Zeit durch, wie man sich ja vorstellen könne. Trotz dieser Erklärung reißen die Gerüchte über ein Drogen-Problem nicht ab. Einige sagen, das Mädchen sei nach ihrer Flucht von der Beerdigung beim Drogen-nehmen erwischt worden und eine Quelle habe laut “The Daily Beast” erklärt, die Familie würde nie öffentlich zugeben, dass Bobbi Kristina ein Drogen-Problem habe. Bereits vor Whitneys Tod habe die Familie davon gewusst und versucht, Bobbi Kristina zu helfen. Aber egal ob hier Drogen im Spiel sind oder nicht, wir hoffen, dass Bobbi Kristina diese schwere Zeit halbwegs gut übersteht.

Folge uns oder werde kostenlos Fan auf:
Prominent24.de - Facebook Fan werden Prominent24.de - myspace Fan werden
Prominent24.de - Folge und auf Twitter Prominent24.de - Werde Freund auf YouTube


Vielleicht interessieren Dich auch diese Themen?


Letzter Artikel:

Hinterlasse hier Deinen Kommentar:

Connect with Facebook


Dieser Artikel unterstuetzt Gravatare in den Kommentaren. Ein Gravatar ist ein persoenliches Bild oder Foto von Dir, dass Deinen Kommentaren den Wiedererkennungswert gibt. Du kannst Deinen einmal festgelegten Gravatar auf allen Webseiten weltweit verwenden, die Gravatare unterstuetzen.
Hier klicken und gratis Gravatar anlegen!

*


Dein Kommentar: